North Sails LOFT NEWS

Luglio 5, 2018

SIEG AM URISTIER-CUP 2018

38 Boote (darunter 4 Esse 850) trafen sich am Samstag, 30. Juni 18 um 12.30 h Höhe Tellsplatte zum Start des legendären Uristier Cups, der zum ersten Mal vom Regattaverein Brunnen durchgeführt wurde.

Das Ganze fand bei traumhaftem Segelwetter mit Sonne satt, bis 27 Grad und 25 Knoten Wind statt…

Wie immer lagen Start und Ziel im unteren Drittel des Kurses. D.h. nach dem Start gab es eine lange Kreuz, gefolgt von einem sehr langen Downwind und am Schluss eine kurze Kreuz ins Ziel. Gestartet wurde in zwei Gruppen, Racer und Cruiser.

Samstag
Der RVB Brunnen schaffte es, am Samstag drei anspruchsvolle Wettfahrten durchzuführen. Auch bei Windspitzen bis 25 Knoten half es, wenn man den Urnersee und seine Eigenheiten genau kannte.

Auf der Esse 850 ‚sail NORTH‘ waren wir in einer neuen Formation unterwegs: Daniel Schroff an der Pinne, vorne Roman Juchli und Claudia Böhm. Somit segelten wir ohne grosse Erwartungen. Die Lockerheit, der guten Bootsspeed und die guten Revierkenntnisse von Daniel Schroff liessen uns am Samstag alle drei Läufe für uns entscheiden. Am Abend kam aber im Clubhaus die Bestätigung: Wir hatten im dritten Lauf einen Frühstart und damit wohl den Streicher bereits eingezogen.

Sonntag
Mit dem kleinen Rucksack vom Vortag (Frühstart) galt es heute, noch einmal die Lockerheit vom Vortag zu finden. Im ersten Lauf rundeten wir als dritte das Luvfass. Auf dem Vorwind konnten wir aber alles wieder gut machen und kreuzten schlussendlich die Ziellinie wieder als erste. Mit den Rängen 1, 1, 2 war auch der Sonntag äusserst erfolgreich für das Team SUI-156. Einzig im letzen Lauf mussten wir uns berechnet von der Esse 750 schlagen lassen, da die hinteren Boote mit Wind angerauscht kamen.

So klar wie das Resultat aussieht, war es aber nicht.

In jeder Wettfahrt wurden wir von den anderen Esse’s gefordert. Nur durch den Fact, dass es nicht immer die gleiche Esse war, erscheint das Resultat so klar.

Wir sind auf jeden Fall mit unserem Bootspeed (gesegelt sind wir mit einem 3DL Grosssegel und einer 3Di Fock) und der Crew-Leistung zufrieden.

Fazit:
Ein schöner Anlass, der vom RVB super (notfallmässig) organisiert wurde – ein grosses DANKE dafür!
Und der Urnersee ist und bleibt eines der schönsten Segelgebiete der Schweiz!
Leider gab es am Sonntag noch ein paar Schäden. Wir drücken die Daumen, dass die Schiffe für Malcesine wieder fit sind!

Resultate